evs @ erfolg

A multilingual blog about the life as a volunteer in the Latvian organisation Erfolg


Leave a comment

Ende und Neuanfang – mein zweites Leben in Lettland. – Therese

IMG_5772 Man sagt, man hat nur ein einziges Leben. Und jeder Abschnitt ist nur ein Teil von einem Ganzen. Sicher mag das stimmen, aber es heißt nicht, dass man nicht mehrere Leben leben kann. Es ist ein sehr großes Buch mit vielen Kapiteln – und hier habe ich ein Neues geschrieben.

Als ich vor sieben Monaten in diesem mir völlig fremden Land ankam, wusste ich nicht, was mich erwarten wird.

IMG_2795Der Neuanfang hier, weit weg von Freunden und Familie, war nicht immer leicht. Ich habe gekämpft, geweint, gelacht, vermisst, gezweifelt, gestaunt, gesucht, gefunden – aber vor allem habe ich mich getraut.

Wenn man sich entscheidet, ins Ausland zu gehen, ist das immer ein Sprung in das kalte Wasser – man weiß nie, was einen erwarten wird.

Aber ich bin der Meinung, dass auch eine schlechte Erfahrung eine gute ist. Und ich bereue keine einzige Sekunde, die ich hier (er-)leben durfte.

Deutsche Kinderschule 078

 

Ich war inIMG_4963 Seen baden und bin über das Meer gelaufen. Ich bin viel, viel Bus, ein bisschen Zug und 36 Stunden mit der Fähre gefahren. Ich habe 4 Länder besucht und über 20 Städte bestaunt.  Ich habe Freunde getroffen und Familie gefunden. Ich bin in Rundāle durch das Schloss gewandelt und habe mich in Siguldas Burgruinen wie ein Ritter gefühlt. Ich habe in Vilnius den Sommer genossen und in Ludza den goldenen Herbst. In Cēsis habe ich mit dem Schnee gekämpft und in Liepāja mit dem Wind. Ich hatte tiefgreifende Gespräche mit Fremden und musste manchmal 4 Sprachbarrieren durchdringen. Ich habe die deutsche Botschafterin getroffen und Künstlern über die Schulter schauen dürfen. Ich bin jungen Leuten aus über 20 Ländern begegnet und habe die verschiedensten Traditionen kennengelernt und geteilt. Ich habe bei der Arbeit herausgefunden, was mir liegt und was familyich gern weiterhin machen möchte. Ich habe eine Menge über die unterschiedlichsten Kulturen gelernt und dabei auch meine eigene intensiver erkundet. Ich habe Menschen ein Lächeln geschenkt und wurde mit wundervollen Geschichten belohnt. Ich durfte alte Erfahrungen austauschen und neue machen. Ich verstehe meine Mitmenschen jetzt besser, aber besonders auch mich selbst. Ich habe in die Vergangenheit geschaut, den Moment gelebt und meine Zukunft geplant.

Vor allem aber habe ich mir hier ein Leben aufgebaut. Damit habe ich ein neues Kapitel geschrieben, dass sich nun dem Ende neigt. Ich bin stolz und glücklich auf die Zeit, die ich hier verbringen durfte und auf die Erlebnisse, die ich mit tollen Menschen teilen kann. Meine ersten Gehversuche in der totalen Selbstständigkeit. Mein Alltag als Freiwillige. Meine Reisen in und um Lettland.  Jeder Augenblick war und ist kostbar für mich und es gibt Momente, die mir immer unvergesslich bleiben werden.

IMG_3257Ich danke all jenen, die mich in diesem Abschnitt meines Lebens Stück für Stück begleitet haben, mich unterstützt und mir geholfen haben. Ich danke denen in der Ferne, die mich gehen lassen, aber aber nicht vergessen haben. Und ich danke allen hier, die mir ein zweites Zuhause gegeben haben. Ich danke “ERFOLG” für die Chance, hierher zu kommen und kleine Träume zu verwirklichen. Ich danke Dagnija, der besten Mentorin der Welt! Und ich danke Nikolas, Jeanne, Maria, Pia und Ana – weil ihr zu meiner Familie geworden seid.

IMG_3831Ankommen ist schwer, aber Gehen ist schwerer.

 

Nun ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen und an einem anderen Ort einen Neustart zu wagen. Mein EVS ist mein zweites Leben und ich bin geIMG_5656spannt, wie viele noch dazu kommen werden.

Bis jetzt war es die beste Entscheidung überhaupt, ins Ausland und nach Lettland zu gehen – und ich werde auf jeden Fall wiederkommen!

Passt auf euch auf, ich werde euch vermissen!
Visu labu, eure Therese! :*

 

IMG_4391